HKR 2022

Die Hahnenkamm-Rennen und ihre Vorläufer

20.01.2022

Berühmte Vorläufer hatte die Streif schon immer. Vor Marcel Hirscher waren etwa schon Hubertus Hohenlohe, FIS-Präsident Johan Eliasch, ÖSV-Kommunikationschef Stefan Illek oder - nach ihren aktiven Karrieren - Toni Sailer und Daron Rahlves als „Testpiloten“ im Einsatz. Wir stellen euch die fünf weniger bekannten Vorläufer neben Marcel Hirscher vor.

Es war ein Video, das in Österreich und darüber hinaus tagelang für erstaunte Blicke und noch viel mehr Klicks sorgte: Zwei junge Skifahrer stürzten sich im Frühjahr 2021 verwegen die Streif hinunter – nur in Shorts. An ihrer Technik war schnell zu erkennen, dass sich hier keine Hobbysportler einen Spaß erlaubt hatten - es waren der gebürtige Deutsche Felix Klingler (22) und der Oberndorfer Nicolas Hofer (19). Die beiden sind nicht nur Mitglieder der wagemutigen Ski-Truppe „Camofloschn“, sondern auch Rennfahrer auf FIS-Ebene und bald bei den Olympischen Spielen in Peking, wo sie ebenfalls als Vorläufer an den Start gehen werden. Sowohl Klingler als auch Hofer sind die Streif als „Testpiloten“ schon in den letzten Jahren gefahren. Wie sieht das Ziel für dieses Hahnenkamm-Wochenende aus? „Natürlich ist es als Vorläufer das wichtigste Ziel gesund ins Ziel zu kommen, aber dabei will man schon eine gute Figur auf der Piste machen“, sagt Nicolas Hofer. „Die Zeit von uns ist eher nebensächlich, aber innerhalb der Vorläufer will man schon der Schnellste sein.“

Neben Nicolas Hofer und Felix Klingler starten in der Abfahrt noch Maximilian Mayrhofer, Simon Bruch-Wagner und Toni Aufschnaiter vorneweg: „Bei den ersten zwei Kurven bis zur Mausefalle ist viel Respekt dabei, denn so etwas gibt es bei den FIS-Abfahrten einfach nicht“, sagt Maximilian Mayrhofer nach dem ersten Training. „Aber alles in allem ist es einfach geil zu fahren“, meint der 21-Jährige aus Sierning in Oberösterreich. Er stellt sich der Streif heuer zum ersten Mal und hofft auf baldige Einsätze im Eurocup. Simon Bruch-Wagner (20) war nach dem ersten Training weniger zufrieden: „Ich habe mich beim Material verschätzt - meine Kanten haben zu schnell zu sehr nachgelassen“, ärgert sich der in Kitzbühel lebende Bayer.

Hat das Video von Nicolas Hofer und Felix Klingler mit ihrer Fahrt in Shortsüber die Streif eigentlich mehr Ruhm oder mehr Ärger gebracht? „Schon eher mehr Ruhm“, sagt Nicolas. „Aber manche Mütter haben mir schon einige verärgerte Ansagen auf Social Media hinterlassen.“ Aufgerufen wurden die zwei Videos auf YouTube bislang übrigensrund 120.000 Mal.

Foto © K.S.C. / alpinguin & K.S.C. / Jürgen Klecha


Verwandte Beiträge

Voller Einsatz in steilen Hängen

18.11.2022 16:18 15
Die Vorbereitungen auf der Streif laufen auf Hochtouren. Dieser Tage wurden Netze sowohl aufgehängt als auch ausgelegt. Trotz der anstrengenden Arbeit in exponiertem Gelände ist das Team mit...

Voller Einsatz in steilen Hängen
Jährlicher Sondereinsatz -Rennstrecken Lawinensicherung Hausberg

04.11.2022 15:33 16
Rennstrecken Lawinensicherung Hausberg

Jährlicher Sondereinsatz -Rennstrecken Lawinensicherung Hausberg