HKR Kitzbühel

FIS Herbsttagung

08.10.2019

Sub-Komitees in Beratung

Alljährlich finden in Zürich eine Woche lang die finalen Beratungen der FIS Komitees statt, deren Ergebnisse als Grundlage für die Beschlüsse des FIS Vorstands Ende November dienen.

Traditionell mit dabei war auch eine Delegation des Kitzbüheler Ski Club unter der Leitung des KSC Präsidenten. Für die Hahnenkamm-Rennen im Rahmen der FIS Weltcup Serie standen dabei keine unmittelbare Themen an, im langfristigen Terminkalender wurden für die Hahnenkamm-Rennen an folgende Wochenenden vorgeschlagen:

2020 - 24. bis 26. Jänner

2021 - 22. bis 24. Jänner

2022 - 21. bis 23. Jänner

2023 - 20. bis 22. Jänner

Für Kitzbühel mehr von Bedeutung sind die parallel am selben Wochenende stattfindenden Damen Weltcup-Rennen, welche die Programme in Kitzbühel beeinträchtigen könnten. Hier konnte leider langfristig kein fix passender Rennveranstalter seitens FIS etabliert werden, erschwerend hinzu kommt die Rückkehr der Alpinen Kombination als Bewerb mit zwei Durchgängen, welche in Terminkollision mit dem Kitzbüheler Slalom stehen. Hier werden weitere Gespräche erhofft.

Auch die bereits verabschiedete Alpine Kombination startet neu durch, mittels Vergabe einer kleinen Weltcup-Kugel. Seitens Reglement wurde vorgeschlagen, in der Saison 2019/20 den Kombinationsslalom nach dem Ergebnis des Super-G bzw. der Abfahrt zu starten (der Schnellste zuerst). Ein "Comeback" der Alpinen Kombination bleibt vorläufig für Kitzbühel ausgeschlossen, die Form der "kalkulierten" Kombination aus den Spezialbewerben Abfahrt und Slalom wurde nicht diskutiert.

Der Parallel-Bewerb wird ebenfalls ausgeweitet durch Vergabe einer weiteren kleinen Weltcup-Kugel. Das Thema stand in vielen Gruppen im Vordergrund der Diskussionen und wird erneut in Form und Ablauf eine detaillierte Anpassung erfahren.

So blickt die "Weltcup-Familie" nach diesen letzten Saisonberatungen nun konzentriert zum Weltcup-Auftakt in wenigen Wochen nach Sölden.


Verwandte Beiträge

Yule jubelt über seine eigene Gondel

16.09.2022 00:54 8
Am 26. Jänner 2020 sorgte Daniel Yule auf dem Ganslernhang für den ersten Schweizer Slalomsieg seit 52 Jahren. Nun durfte er in Kitzbühel neuerlich jubeln: über seine eigene Hahnenkammgondel.

Yule jubelt über seine eigene Gondel
Helly Hansen verlängert die Partnerschaft mit den Hahnenkamm-Rennen

17.08.2022 11:01 7
Das norwegische Traditionsunternehmen Helly Hansen bleibt auch in Zukunft der offizielle Outdoor-Bekleidungspartner der Hahnenkamm-Rennen. Auch in den kommenden vier Jahren werden die...

Helly Hansen verlängert die Partnerschaft mit den Hahnenkamm-Rennen