HKR 2024

Zwei Rücktritte auf der Streif

20.01.2024

Der Bayer Thomas Dreßen und der Salzburger Christopher Neumayer erklärten nach der Abfahrt am Samstag ihren Rücktritt vom aktiven Profisport.

In Kitzbühel feierte Thomas Dreßen seinen größten Triumph, ebendort hat der Bayer heute seine Karriere (auf Platz 46) beendet. „Es ist einfach so, dass es körperlich nicht möglich ist, ganz vorne mitzufahren.  Aber was gibt es Schöneres als in Kitzbühel bei diesem Wetter und vor dieser Kulisse aufzuhören.“ Es war eine riesige Sensation, als es Thomas Dreßen am 20. Jänner 2018 just auf der Streif gelungen ist, sein erstes Weltcuprennen zu gewinnen. Seinem Durchbruch ließ er dann noch weitere vier Abfahrtssiege folgen.

Abgeschwungen hat heute nicht nur Thomas Dreßen, sondern auch Christopher Neumayer - und das mit der besten Platzierung seiner Laufbahn. Der 31-jährige Salzburger landete auf Platz 12 und erklärte anschließend live im ORF seinen Rücktritt. Die Streif zählte immer zu seinen Lieblingsstrecken und „was gibt es Schöneres, als gerade hier mit dem besten Weltcupergebnis aufzuhören“, sagte er im Interview.

Foto © K.S.C./Laurin Joast


Verwandte Beiträge

Jubiläumsausgabe des „Schneehasen“ 1924 – 2024
 2024/02/09
8
100. Geburtstag Internationaler Ski Verband - Der Gründungstag der FIS am 2.2.1924
 2024/02/02
2