HKR Kitzbühel

Der Ausblick ist ...

23.12.2021

... eigentlich sehr gut - der Zustand der HKR Rennstrecken Streif und Ganslern präsentiert sich vor Weihnachten so fantastisch wie selten zuvor. Eine super Schneeauflage von Start bis Ziel. Einem spannenden Rennwochenende in vier Wochen steht scheinbar nichts im Wege.

Weniger gut schaut es aber leider für die Anzahl genehmigter Zuschauer vor Ort aus. Nach dem Verbot von Stehplätzen am 8. Dezember und dem Ausblick auf maximal 4.000 personalisierte und zugewiesene Sitzplätze auf Basis der 2G-Regel, wurden die Schutzbestimmungen für die Bevölkerung bei Veranstaltungen in Österreich erneut nachgeschärft: Ab 27. Dezember sind maximal 2.000 Sitzplätze auf Basis 3-Stich-Plus freigeben. Das heißt, jeder Zuschauer vor Ort muss dreifach geimpft sein und einen aktuellen PCR-Test vorweisen. Oder der maximal 1.000 Personen auf Basis 2G+. Weitere mögliche Einschränkungen werden für Anfang Jänner leider erwartet!

Fix ist leider nur, dass nichts fix ist. Für den kommenden Jänner wird eine fünfte Virus-Krankheitswelle in Mitteleuropa erwartet. Der Kitzbüheler Ski Club als Veranstalter wird aber in alter Tradition optimistisch bleiben und die Hoffnung auf Zuschauer bis zur letztmöglichen Minute aufrecht halten. Der neue Online-Ticketshop wartet nur auf den Startschuss, der auch kurzfristig und knapp vor den Trainings- und Renntagen noch erfolgen kann.

Das bedeutet weiterhin viel Geduld von allen Hahnenkamm Fans, die live vor Ort dabei sein wollen. Auf alle Fälle viel Glück, Gesundheit und Zuversicht für das Neue Jahr 2022,

euer K.S.C.


Verwandte Beiträge

Kitzbühel feiert Dave Ryding: „Let’s Celebrate the British Slalom Hero!”

18.05.2022 14:35 2
Gondelübergabe an den britischen Hahnenkamm-Slalom-Sieger 2022, Dave Ryding

Kitzbühel feiert Dave Ryding: „Let’s Celebrate the British Slalom Hero!”
NACH DEM RENNEN – ist vor dem Rennen !

08.04.2022 16:28
Noch kann die Streif bis ins Tal auf Ski abgefahren werden, das OK Hahnenkamm-Rennen nutzte die Chance auf eine kurzfristig eingeschobene und schnelle Inspektion mit FIS Renndirektor Hannes Trinkl....

NACH DEM RENNEN – ist vor dem Rennen !