HKR 2023

Internationale Paraski-Elite in Kitzbühel

Internationale Paraski-Elite in Kitzbühel
23.02.2023

Teilnehmer:innen aus 18 Ländern treten am 27. und 28. Februar bei den beiden Paraski-Weltcup-Slaloms auf dem Ganslernhang an. Frauen und Männer fahren in den Kategorien „stehend“, „sitzend“ und „sehbeeinträchtigt“. Der Eintritt ist frei.

Der Weltcup ist wieder in Kitzbühel zu Gast und allein der Blick auf die teilnehmenden Nationen verspricht eine bunte Weltauswahl. Bei den beiden Slaloms am 27. und 28. Februar stellen sich Athletinnen und Athleten aus 18 Ländern der Herausforderung Ganslernhang – etwa aus Australien, Chile, Finnland, Großbritannien, den Niederlanden, Neuseeland wie auch aus Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden, Slowenien, den USA und Österreich. Die größte Abordnung entsendet Frankreich (acht Teilnehmer) vor Deutschland (7) sowie den USA und Österreich (mit jeweils 6).

Frauen und Männer fahren in den Kategorien „stehend“, „sitzend“ und „sehbeeinträchtigt“ und – wie gewohnt – in zwei Durchgängen. Start ist sowohl am Montag als auch am Dienstag jeweils um 10 bzw. um 13 Uhr. Fans sind am Ganslern herzlich willkommen! Getränke und Speisen gibt es im Zielhaus Red Bull. Beide Rennen werden auf hahnenkamm.com/paraski live gestreamt und auch ORF Sport+ überträgt live.

Hinweise für die Teams

Dieser Tage herrscht auf Kitzbühels legendären Hängen (sowie in der Stadt) Hochbetrieb. Auf ein Firmenrennen am Samstagvormittag auf dem Ganslern folgt am Abend das spektakuläre „Vertical Up“, bei dem rund 650 Teilnehmer die Streif nach oben laufen (18.30 Uhr). Alle teilnehmenden Teams des Paraski-Weltcups mögen das beschränkte Parkangebot rund um das Rennbüro im Zielhaus Red Bull bedenken. Alternativ gibt es den Parkplatz Ganslern (2 Minuten Gehzeit zum Red Bull).

  • Samstag, 25. Februar, 19 Uhr: Mannschaftsführersitzung im Zielhaus Red Bull
  • Sonntag, 26. Februar, 10 bis 12 Uhr: freie Hangbefahrung auf gesperrter Rennstrecke
  • Sonntag, 26. Februar, 13 Uhr: Empfang im Starthaus auf dem Hahnenkamm
  • Sonntag, 26. Februar, 14 Uhr: Mannschaftsführersitzung im Starthaus auf dem Hahnenkamm
  • Montag, 27. Februar, 10 Uhr: Slalom 1. Durchgang
  • Montag, 27. Februar, 13 Uhr: Slalom 2. Durchgang
  • Montag, 27. Februar, 14.30 Uhr: Siegerehrung
  • Montag, 27. Februar, 15 Uhr: Mannschaftsführersitzung im Zielhaus Red Bull
  • Dienstag, 28. Februar, 10 Uhr: Slalom 1. Durchgang
  • Dienstag, 28. Februar, 13 Uhr: Slalom 2. Durchgang
  • Dienstag, 28. Februar, 14.30 Uhr: Siegerehrung

Foto © K.S.C./alpinguin


Verwandte Beiträge

Es staubt der Pulver
 2023/12/05
6
Vom Aufsteigen und Einhängen
 2023/11/08
12