HKR 2024

Kitzbüheler Nachwuchshoffnungen bei den Olympischen Spielen in Südkorea

Kitzbüheler Nachwuchshoffnungen bei den Olympischen Spielen in Südkorea
05.01.2024

Lilly Fuchs, Simon Grasberger und Nikolaus Humml starten bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Südkorea.

Im Rahmen der Pressekonferenz im Anschluss an die Schneekontrolle für die 84. Hahnenkamm-Rennen (19. bis 21. Jänner) gab der Veranstalter – der Kitzbüheler Ski Club – auch einen sehr erfreulichen Einblick in die Nachwuchsarbeit. So wird der KSC bei den Olympischen Jugend-Winterspielen in Südkorea von drei Athleten vertreten: Lilly Fuchs (Jahrgang 2006) und Simon Grasberger (2007) starten im Biathlon, Nikolaus Humml (2007) beim Skispringen. Die Olympischen Jugend-Winterspiele finden von 19. Jänner bis 1. Februar in Gangwon statt.

Stolz zeigte sich Sportwart Seppi Eberl auch über die jüngsten Leistungen von Stephan Embacher (17) und Marco Wörgötter (21) bei der Vierschanzentournee. Stephan Embacher wurde bei seiner Weltcuppremiere (!) auf dem Bergisel 13., Marco Wörgötter schaffte es am Freitag in der Qualifikation von Bischofshofen mit seinem Sprung auf Platz 31 in den Hauptbewerb.

Seit über 40 Jahren gelingt vor allem nordischen Sportlerinnen und Sportlern des Kitzbüheler Ski Clubs der Sprung an die Weltspitze (von Klaus Sulzenbacher über David Kreiner bis Lisa Hauser sowie Anna Gandler u.a.), aber auch bei den Alpinen gibt es eine vielversprechende Nachwuchshoffnung: Valentina Rings-Wanner (18), die derzeit im Europacup um Punkte und um den Aufstieg in den Weltcup kämpft.

Von 11. bis 15. März 2024 veranstaltet der Kitzbüheler Ski Club zudem Österreichs Schülermeisterschaften auf Streif und Ganslern.

Foto © ÖOC/GEPA


Verwandte Beiträge

Ehre und Verantwortung - KSC Präsident in FIS Vorstand gewählt
 2024/06/07
5
Österreichs Ski-Nachwuchs auf der Streif
 2024/03/14
4