HKR Kitzbühel

KSC Präsident Michael Huber als Gast

02.12.2019

Vor genau 25 Jahren, im Oktober 1994, fand auf der Insel Mainau das erste Forum statt, mit dem Ziel, die Grüne Charta von Mainau zur Sicherung von Natur und Umwelt auch für den Wintersport festzuschreiben. Es folgt die Aufnahme dieses Schutzzieles in die FIS Statuten.

Zum vierten Mal fand nun vergangenen November 2019 das Mainau-Forum des Internationalen Skiverbandes auf der berühmten Bodensee Insel im Dreiländereck Österreich – Deutschland – Schweiz statt.

Als Gast geladen wurde auch KSC Präsident Michael Huber, um Erfahrungen als Chef des Organisationskomitees der Internationalen Hahnenkamm-Rennen mit dem Führungsstab der FIS und den anwesenden und weltweit anerkannten Klimaforschern auszutauschen. Drei Tage konnte unser Skiexperte Michael Huber dabei den Vorträgen der Klimaexperten zuhören. Das Thema zeigt sich dabei als vielschichtig und komplex.

Für den KSC als Veranstalter der Hahnenkamm-Rennen war es eine Ehre dabei zu sein. Ziel dieser Veranstaltung für die FIS ist es, das FIS Mainau-Manifest an den aktuellen Stand der Wissenschaft auszurichten und beim kommenden FIS Kongress 2020 anzupassen.


Verwandte Beiträge

Yule jubelt über seine eigene Gondel

16.09.2022 00:54 8
Am 26. Jänner 2020 sorgte Daniel Yule auf dem Ganslernhang für den ersten Schweizer Slalomsieg seit 52 Jahren. Nun durfte er in Kitzbühel neuerlich jubeln: über seine eigene Hahnenkammgondel.

Yule jubelt über seine eigene Gondel
Helly Hansen verlängert die Partnerschaft mit den Hahnenkamm-Rennen

17.08.2022 11:01 7
Das norwegische Traditionsunternehmen Helly Hansen bleibt auch in Zukunft der offizielle Outdoor-Bekleidungspartner der Hahnenkamm-Rennen. Auch in den kommenden vier Jahren werden die...

Helly Hansen verlängert die Partnerschaft mit den Hahnenkamm-Rennen